Rauchen aufhören

Warum nimmt man zu, wenn man mit dem Rauchen aufhört?

 

„Wer mit dem Rauchen aufhört, wird unweigerlich fett und meist bleiben diese Kilos für immer auf den Hüften!!!“

Zur Angst des Rauchers vor dem Nikotinentzug, gesellt sich noch ein weiteres Horrorszenario: Das Leben wird nicht nur furchtbar entbehrungsreich und nicht mehr lebenswert sein. Nein, als häßliche, entstellte Biotonne wird der Exraucher sein Dasein fristen müssen.

Nicht nur Frauen, die im allgemeinen besonders auf ihre Figur achten, treibt es da den Angstschweiss auf die Stirn. Wo sind bloß meine Zigaretten… ???

Zugegeben: Die meisten Ex-Raucher legen einige Pfunde zu (und manche auch mehr als einige Pfunde), wenn Sie zu rauchen aufhören.

Aber so bald es eben nur die „meisten“ und nicht „alle“ sind, kann von einer unentrinnbaren Gesetzmässigkeit nicht mehr gesprochen werden.

Angeblich sinkt der tägliche Kalorienbedarf um ca. 200 kcal., was zu einer stetigen Gewichtszunahme führen soll. Allerdings nehmen Exraucher üblicherweise nicht langsam und stetig zu, sondern gerne sprunghaft und das auch nur am Anfang.

Im Übrigen bewegt sich der langjährige Raucher oft nicht mehr zu viel – er meidet wegen seiner Kurzatmigkeit gerne körperliche Anstrengungen. Und er legt etliche Pausen mehr am Tag ein, als ein Nichtraucher. Somit ist fraglich, ob nicht die natürliche Agilität eines Exrauchers (die sich innerhalb weniger Tage wieder einstellt), diesen Kalorienvorteil des Rauchens wieder wett macht.

Was auf jeden Fall passiert ist, dass man Essen und verlockende Speisengerüche auf einmal wieder wahrnehmen kann. Kein Raucher merkt, solange er noch am Glimmstängel hängt, wie stark sich die Nikotinvergiftung auf seine Sinnesorgane auswirkt.

Erst nach einem endgültigen Rauchstopp erwachen die Geschmacks- und Geruchsrezeptoren wieder aus ihrem Dauerschlaf (wie dankbar wir doch unserem Körper sein sollten!) und alles um uns herum schmeckt und riecht einfach intensiver.

Kein Wunder also, dass wir gerne das ein oder andere mal bei besonders appetitlichen Speisen über die Stränge schlagen…

Der Hauptgrund für die Gewichtszunahme ist sicherlich, dass Essen und Kauen als vermeintliche Beruhigungsmittel eingesetzt werden. Und auch gerne als „Belohnung“ für den eingebildeten Verzicht.

Was also tun?

Wer ernsthaft beschlossen hat, auf Zigaretten zu verzichten, sollte sich nicht gleichzeitig in die nächstbeste Diät stürzen. Wir wissen natürlich alle, dass es keine wirkliche Entbehrung ist, das Nikotinmonster aus unserem Leben zu vertreiben. Der Gewinn ist einfach zu groß. Allerdings kann es sein, dass unsere Psyche uns dies noch eine Zeit lang vorgaukelt.

Gehen wir jetzt noch unerbittlich mit unseren Essensgelüsten ins Gericht, können wir leicht in eine seelische Mangelsituation geraten. Daher sollten wir uns nicht gnadenlos disziplinieren, sondern es etwas ruhiger angehen lassen.

Gerade in dieser Situation ist eine Low-Carb-Diät sicher einen Versuch wert. Der hohe Eiweissanteil ist eine hervorragende Eßbremse, die Nahrungszufuhr wird kaum eingeschränkt (man kann sich immer satt essen) und einfache Kohlenhydrate – die den Appetit extrem anregen können – sind besonders in der Anfangszeit sehr stark reduziert.

Wenn es mit der Abnahme auch nicht sofort klappen will, ist eine Gewichtszunahme bei genauer Einhaltung der Low-Carb-Regeln zumindest fast ausgeschlossen. Auch dies kann schon ein Heimvorteil sein…

So weit die Theorie. Da ich persönlich jedoch mit meinen Nichtraucher-Versuchen immer wieder gestartet und sogar nach langer Zeit (ca. 2 Jahren) wieder gescheitert bin, habe ich es aufgegeben, das Rauchen aufzugeben. Nun, nicht ganz. Ich bin auf E-Zigaretten umgestiegen, da ich keine Lust mehr hatte, ständig Kämpfe gegen mich selbst auszufechten. Ich möchte dies auf keinen Fall zur Nachahmung empfehlen. Mit allen Lastern aufzuhören ist uneingeschränkt das Beste. Unzählige Raucher haben bewiesen, dass man mit den Zigaretten für immer und ewig brechen kann. Nenn‘ mich gerne Weichei – gesund sind elektrische Zigaretten ganz sicher nicht. Aber stinkende Kippen habe ich seit über 4 Jahren nicht mehr angelangt. ;)

Eine – für mich – unfassbare Leistung könnt ihr hier nachlesen! Hut ab, kann man da nur sagen.

Über den Verfasser

7 Meinungen zu “Warum nimmt man zu, wenn man mit dem Rauchen aufhört?

    • […] the original post: Warum nimmt man zu, wenn man mit dem Rauchen aufhört? – LOW CARB … Lifestyle No Comments […]

    • Author gravatar

      Du hast vollkommen Recht. Wenn man mit dem rauchen auhfört und wirklich zunimmt, dann liegt es daran dass man wahrscheinlich ständig etwas süßes ißt, etwas knabbert, usw.

      Außerdem sollte man wenn man mit dem rauchen aufhört am besten auch gleichzeitig endlich mal wieder richtig Sport treiben, dann erledigt sich die Sache mit dem zunehmen auch.

      Und wegen einer Gewichtszunahme nicht aufzuhören ist wirklich dumm, wer stirbt schon lieber an den Folgen des rauchens anstatt ein paar Kilo mehr drauf zu haben.

    • Author gravatar

      Ein guter Tipp ist Kaugummi. Davon kann man nicht zunehmen und man ist auch beschäftigt :).

    • Author gravatar

      Also der Trick mit dem Kaugummi ist ganz gut, habe ich auch eine Zeitlang probiert. Danach bin ich wieder rückfällig geworden und habe wieder angefangen zu rauchen. Eine Freundin hat mir dann über die Softlasertechnik erzählt mit der man aufhören könne und dazu gab es noch einen Gewichtskontrollprogramm. Hat ganz gut geklappt. Bin inzwischen wieder frei :)

    • Author gravatar

      Also mir hat mein Arzt bestätigt, dass es immer zu Gewichtszunahme kommt, durch die Stoffwechselverlangsamung. Mag sein – bei dem einen mehr – beim anderen weniger – und es kann auch nur eine vorübergehende Erscheinung sein. Er hat mir auch ein Infoblatt über Hilfen zur Rauchentwöhnung gegeben. Allerdings bin ich froh, dass ich jetzt 52 kg bei 1,66 Größe mit 54 Jahren wiege und ich hab ihm klar gesagt: solange es kein Mittel ergänzend gibt, was die Zunahme verhindert, werde ich nicht aufhören zu rauchen. Das Zunahmerisiko gehe ich nicht ein – zumal ich mit Genuss rauche. Ich gebe nicht einen Genuss auf und nehme dafür auch noch in Kauf wieder fett zu werden. Punkt.

      • Author gravatar

        Sorry, wenn ich Dir hier widerspreche, aber leider liegt Dein Arzt falsch. Es gibt genügend Beispiele von Rauchern und Raucherinnen (auch im Netz), die nicht nur nicht zugenommen, sondern sogar abgenommen haben. Das ist nun einmal Fakt, wenn auch sicher nicht die Regel. Ob und warum jemand mit dem Rauchen aufhören will oder nicht, steht auf einem anderen Blatt.
        LG, LC

Deine Meinung dazu: