Sonntag, 24.04.2011 94,9kg

Uuuuuuuuuuuuuuups, ein kleiner Erdrutsch!

Nachdem sich jetzt nichts mehr bewegt hat, habe ich seit letzten Montag 2,1kg weniger auf der (zugegeben: wieder angeschafften) Waage zu verzeichen.

Die Waage: ich fühle ich mich „ohne“ einfach unsicher. Klar, merkt man das an den Hosen, morgens am Bauch und am Gesicht. Aber das Ganze ist eben auch ziemlich undeutlich und nicht klar einzuordnen.

Da ich auf Keto-Sticks verzichte, habe ich gar keinen Maßstab mehr für gut oder nicht so prickelnd. Also musste wieder ein elektronisches Messinstrument ins Haus.

Die 2,1kg Gewichtsabnahme: eigentlich hätte ich sie verdient, da ich schon so lange ohne messbaren Erfolg „rumkrebse“ und trotzdem bei der Stange bleibe.

Aber 2 kg in nicht mal einer Woche sind dann doch immer irgendwie zu viel. Gerade jetzt in den wärmeren Tagen, an denen der Körper wieder zu Wassereinlagerungen neigt.

Was mir heute wieder aufgefallen ist: Süsshunger kenne ich eigentlich gar nicht mehr. Das war so nicht beabsichtigt, ist aber eine wunderbare Nebenwirkung von Low Carb. Es gibt unzählige Berichte darüber, dass dies nicht nur bei mir so ist.

Tee und Kaffee trinke ich mit Süßstoff und ab und zu mal Eistee light. Das ist mir wirklich genug. Eigentlich wäre ja diese gruselige Schokolade erlaubt. Mit über 80% Kakaoanteil. Aber darauf kann ich gerne verzichten. Schmeckt für mich wie bitteres Backkakao-Pulver. Nein, danke. Muss ich nicht haben.

Wenn es wirklich ohne Süssigkeiten nicht geht, ist aus Mascarpone, Süßstoff und etwas Kaffeepulver schnell eine leckere Mocca-Creme zusammengerührt. Damit bin ich total zufrieden…

Über den Verfasser

3 Meinungen zu “Sonntag, 24.04.2011 94,9kg

    • Author gravatar

      Das ist doch eine tolle Abnahme, herzlichen Glückwunsch. Ich finde es auch erstaunlich, dass mein süßer Zahn völlig weg ist. Sonst hatte ich damit immer große Probleme.
      Mach weiter so.
      lg Moni

    • Author gravatar

      Hey,

      erstmal herzlichen Glückwunsch. Ich hänge zurzeit auf meinen 92kg rum :(. Liegt aber wohl eher daran das ich an Ostern mal was Süßes gegessen hatte und zuvor am Dienstag mein Geburtstag war …

      Das stimmt, Süßhunger an sich kenne ich auch kaum noch. Aber gibst du den Körper einmal was süße, will er gleich mehr … also so ist es bei mir, das Gefühl bleibt. Brauch ein paar Tage bis man sich wieder daran gewöhnt ohne zu leben. Was ja eigentlich auch Sinn der Sache ist :).

      Die Idee mit den Mascarpone finde ich klasse, habe hier auch Mascarpone liegen und wusste bisher nichts mit anzufangen … Kann man doch rein theoretisch auch paar Beeren rein mischen. Schmeckt bestimmt auch, mal ausprobieren :).

      • Author gravatar

        Hallo Daniel,
        das mit den Beeren funzt auch sehr gut. Hab‘ ich selber schon versucht. Das geht auch prima mit Speisequark, dem Du noch ein bisschen Öl hinzufügen kannst (wenn Du zu viel Eiweiss vermeiden möchtest = Skaldeman).
        LG, Petra

Deine Meinung dazu: