Optimal essen: Low Carb nach Dr. Kwasniewki

Ein nicht ganz so bekannter Fürsprecher für die Ernährung nach low carb ist Dr. Jan Kwasniewski.

Dr. Kwasniewski, ein polnischer Arzt und Klinikleiter, geht ins absolute Extrem: Er verurteilt nicht nur Kohlenhydrate als Krank- und Dickmacher, sondern rät auch von zu hoher Proteinzufuhr ab. Um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, spricht er sich für einen – für Otto-Normalverbraucher – unglaublich hohen Fettverzehr aus. Dabei begeht er auch noch das Sakrileg, den Wert pflanzliche Fette eindeutig hinter dem tierischer Fette einzuordnen.

Sein Ernährungsmodell, welches er als die optimale Ernährung für den Menschen bezeichnet, rät zu einem Verhältnis von

1:2,5-3,5:05 (Eiweiss/Fett/Kohlenhydrate)

Dr. Kwasniewski geht in seinem Buch ausführlich auf den Metabolismus der Nährstoffe ein und bietet gleichzeitig Rezepte für die praktische Durchführung. Zusätzlich berichtet er auch über Patientengeschichten, die durch seine optimale Ernährung ein gutes Ende gefunden haben sollen.

Produktlink:

Im Buch finden Sie die

  • Grundsätze der optimalen Diät
  • Anwendung der optimalen Diät im täglichen Leben
  • Vorteile der optimalen Diät für gesunde Menschen
  • Therapeutischen Eigenschaften der optimalen Diät
  • Mögliche Nebenwirkungen
  • Speisepläne und Rezepte

Bemerkenswert, dass Dr. Wolfgang Lutz, der Autor von Leben ohne Brot, das Geleitwort geschrieben hat.

Dr. Lutz schreibt dazu:

Mit der Anwendung dieser extrem fettreichen, kohlenhydrat- und eiweißarmen Diät hat Dr. Kwasniewski Resultate erzielt, die offensichtlich alles übertreffen, was man mit den einfachen kohlenhydratarmen Diäten erreichen kann.

Als Spinnerei und Außenseitertheorien kann man das Werk und die Untersuchungen von Dr. Kwasniewski dadurch noch weniger leicht vom Tisch wischen.

Ein interessantes Buch, dass auch für Laien gut verständlich geschrieben wurde. Falls Sie tierische Produkte favorisieren und auf Obst und Gemüse im Großen und Ganzen getrost verzichten können, könnte dies ihr Weg sein.

About the Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.