Schneller Käse-Salat

Weihnachten und Sylvester sind oft die Killer jeder Diät. Plätzchen, Glühwein und Co. entsprechen – traditionell  zubereitet – den wenigsten Diäten. Bei Low-Carb, dem Leben mit wenigen Kohlenhydraten, muss es aber kein Hungern und Darben geben.

Aber auch wenn man sich nicht 100% an die Vorgaben einer kohlenhydratarmen Ernährung hält, kann man es weitgehend versuchen. Geeignete Rezepte finden sich genügend. Z.B. ein

schneller Käsesalat

dazu werden benötigt: 2 Paprikaschoten, 200g Creme fraiche, 300 g geriebener Käse, Pfeffer, Salz, evtl. 1 Chilli-Schote

Die Zubereitung ist denkbar einfach: man schneidet die Paprikaschoten zusammen mit der kleinen Chilli-Schote in Würfel. Alles in eine grosse Schüssel geben und die Creme fraiche unterrühren. Dabei sollte man beachten, dass die Zutaten nicht direkt aus dem Kühlschrank kommen, da sie sich in kaltem Zustand nicht allzu gut vermengen lassen. Anschliessend gibt man den geriebenen Käse hinzu und mischt alles gut durch. Eventuell noch Nachwürzen mit Salz und Pfeffer – fertig!

Der Käsesalat enthält, auf diese Weise zubereitet, ca. 16g Kohlenhydrate – von den Kalorien wollen wir hier lieber nicht sprechen… 😉

Natürlich sind auch wieder viele Abwandlungen möglich: die Creme fraiche lässt sich durch Mayonaise ersetzen – wer Kohlenhydrate einsparen möchte, kann auch ein gutes Speiseöl wählen.

Mit etwas Schinken oder Wurststücken lässt sich der Salat nochmals abwandeln. Statt der Paprikaschote kann man kleingewürfelte Salatgurken untermengen und, und, und…

Der Fantasie sind wieder einmal keine Grenzen gesetzt. Guten Appetit und schöne Feiertage!

 

1 Kommentar

  1. Für die Kürbiscremesuppe den Kürbis halbieren und die Kerne entfernen. Zusammen mit der gehackten Schalotte in Butter etwas anrösten. Mit Wasser aufgießen, den geschnittenen Erdapfel dazugeben und das Gemüse weichkochen. Danach mit der Passiermühle passieren. Die fertige Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Creme fraiche dazugeben und gut verrühren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.