Gehaltvoll und verboten gut: Mascarpone-Creme

Für extreme Leckermäuler, die keine Angst vor Kalorien oder Fett haben: Mascarpone-Creme – eine süsse Sünde!!!
Geht ratz-fatz und schmeckt besser als Tiramisu. Man nehme einen Becher Mascarpone (ca. 200g), etwas flüssigen Süss-Stoff, 2 Esslöffel süsse Sahne (je nach Konsistenz des Ausgangsproduktes. Die Mascarpone darf auf keinen Fall zu flüssig werden. Ist sie allerdings zu fest, lassen sich die übrigen Zutaten schlecht unterrühren) und 2 Teelöffel lössliches Kaffeepulver. Wenn man kein Kaffeepulver zur Hand hat, kann man auch sehr starken, erkalteten Kaffee nehmen und dafür auf die süsse Sahne verzichten.
Alle Zutaten werden verrührt und fertig ist eine sehr, sehr wohlschmeckende Mascarpone-Creme. Schmeckt noch besser als Tiramisu und ist nahezu frei von Kohlenhydraten.

Hier sind natürlich wieder 100 Abwandlungen möglich: man kann gehackte Nüsse darunter rühren (Mandeln haben einen niedrigen Kohlenhydrat-Gehalt) oder etwas Backkakao-Pulver (zuckerfrei) darüber stäuben.
Eine andere Idee sind Kokosraspeln oder etwas Kokosmilch bzw. Cocos-Creme. Natürlich auch hier wieder auf die Verpackung achten: Kohlenhydrate werden überall gerne beigemischt.
Auch sehr lecker: tiefgefrorene oder frische Himbeeren unterrühren (bei der Tiefkühlvariante darauf achten, dass kein Zucker beigesetzt wurde – natürlich auch keine Glucose oder Glucosesirup, denn diese sind ja ebenfalls Zucker). Oder einige Erdbeeren und ein paar Spritzer Süss-Stoff. Diese Nachspeise ist eigentlich nicht für jeden Tag gedacht, da sie sehr gehaltvoll ist. Aber bevor man sich an einer Packung Eis vergreift, ist dies auf jeden Fall die bessere Alternative.

Falls Sie Ihren Besuch damit beglücken möchten: niemand wird auch nur vermuten, dass Sie „auf Diät“ sind… ;-)

Über den Verfasser

Deine Meinung dazu: