Sonntag 10.4.11 95,8 kg

Verrückte Welt! Mein derzeitiger Geschäftspartner kann über meine „befremdlichen“ Ernährungsgewohnheiten nur den Kopf schütteln. Kein Wunder, in seinem Herkunftsland müssen die Menschen sich darum kümmern, genügend zu essen zu bekommen…

Er hat mich in den letzten 2 Wochen ca. 4 x zum Essen eingeladen. Weil es in seinem Leben eigentlich kein akzeptables Nahrungsmittel ausser Fisch und Olivenöl gibt, werde ich zwangsverpflichtet!

Gestern wollte ich mir einen Salat mit irgend einer unbekannten Zutat auszusuchen. Wir haben gewisse Verständigungsschwierigkeiten. Sprachlicher Natur. Ich habe ihn 5 mal gefragt, was diese Zutat in „deutsch“ sei. Es kam aber immer nur ein „Nein, nein, nein. Nix gut für Dich“.

Als ich dann den Kellner fragte, um was es sich handelte, sagte dieser: Wurst. Ich musste lachen – denn Wurst wollte ich wirklich nicht in meinem Salat. Auch keine italienische!!!

Also hat mein Begleiter wieder einmal das Essen für mich ausgesucht: den teuersten Fisch. Zahlen darf ich sowieso nicht, also einfach mal geniessen… ;-)

Und welches bessere Low Carb-Lebensmittel als Seefisch könnte es schon geben? Mit reichlich Olivenöl darüber (denn Fisch ist an sich zu eiweisslastig) und einer schönen Salatbeilage. Hmmmmmmmmm, ich bin im Schlaraffenland und vermutlich weiterhin in Ketose.

Ausserdem schleppt er mich fast täglich ins Training. Ist zwar nicht wirklich schwer, mich zum Training zu motivieren, aber die ein oder andere Schlamperei ist bei mir schon eingerissen…

Also bin ich derzeit ziemlich  zufrieden mit meinem Gewicht (ist natürlich relativ – denn absolut ist immer noch eine Katastrophe). Vielleicht habe ich ja etwas Glück und es handelt sich um echten Fettverlust. Denn die heftigen Schwankungen der letzten Tage lassen kein schlüssiges Urteil zu.

Nach ein paar Tagen O-Diät ist der Körper erst einmal alles an Kohlenhydraten, Salz und Wasser los. Und genauso überkompensiert er natürlich, wenn wieder Salz mittels der Nahrungsaufnahme zugeführt wird. 2 kg Schwankung von einem auf den anderen Tag sind keine Utopie!!!

Man sollte sich da nicht verunsichern lassen…

About the Author

2 thoughts on “Sonntag 10.4.11 95,8 kg

    • Author gravatar

      Also das würde ich mir auch gefallen lassen, fast jeden Tag so ein tolles Essen serviert zu bekommen. Aber ich kann mich auch nicht beklagen :-) ich kann mir im Cafe aussuchen was ich möchte, wenn ich da bin *g*
      Herzlichen Glückwunsch zum Erfolg.
      lg Moni

      • Author gravatar

        Ja, aber leider ist das kein Dauerzustand :-( :-( :-( Ich finde es nur immer wieder verblüffend, das Menschen aus anderen Ländern viel mehr Wert auf ihre Ernährung legen, als wir. Selbst wenn sie eigentlich weniger Geld zur Verfügung haben. Überhaupt finde ich es so schade, dass Essen bei uns – im überwiegenden Fall – weder selbst gekocht, noch zelebriert wird. Ich habe auch immer für alles andere Zeit, aber beim Essen begnüge ich mich meist damit, mal schnell eine Packung aufzureissen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.