28.08.11 87,0kg Wieviel kann man in 30 Tagen abnehmen? (Tag 1)

Netter Blog, hier! Uuuuuuuuuuuups, das ist ja eigentlich meiner ;-)!

Tja, ich hatte ursprünglich Grosses vor: 10 kg in 10 Tagen… Aber, wie so oft, kam mir wieder mal das Leben „dazwischen“. Ich habe geliebt, gelacht, geweint, gestritten, mit meiner neuen Liebe Schluss gemacht, mich wieder versöhnt, 100 Geschäftsidee ausgeheckt, 99 davon wieder verworfen, habe Low Carb gemacht und es wieder ein bisschen mit den Kohlenhydraten übertrieben. Wie das halt so ist, im echten Leben!!!

Die lineare, in eine Excel-Tabelle pressbare Gewichtsabnahme? Schön wär’s. Oder vielleicht auch nicht? Wahrscheinlich ist es gut, dass es die Weisheit des Körpers gibt. Ja, nicht nur wahrscheinlich, sondern sicherlich. Auch wenn das manchen von uns nicht in den Kram passt.

Was ich nie, nie wahr haben wollte, hat sich für mich bestätigt: Abnehmen ist keine Angelegenheit, die man mal eben so schnell hinter sich bringen kann. Ich habe immer von Geduld und Lebensumstellung gelesen und wollte aber doch so gerne eine „Abkürzung“ finden.

Mädels und Jungs, glaubt es mir: es gibt keine Abkürzung. Und schon garnicht die Diät, bei der man alles essen darf und nie Hunger leiden muss. Egal, wieviele Frauenzeitschriften und Diätbücher darüber schreiben, um somit auf Kundenfang zu gehen. Wissen wir nicht alle was passiert, wenn man alles isst, bis man wirklich keinen Hunger mehr hat?

Aber es gibt auch eine Belohnung: ich komme zwar nicht weiter runter mit meinem Gewicht, aber es geht auch nicht mehr so blitzartig rauf. Früher konnte ich in einer Woche locker 3 Kilo abnehmen, aber habe es auch geschafft – mit ein bisschen Mühe :-) – an einem einzigen Wochenende 4 kg draufzupacken…

Lange Rede – kurzer Sinn: ich bin zu Höherem geboren und lege jetzt noch eins drauf. Jetzt will ich doch wissen, wieviel man in 30 Tagen abnehmen kann.

Ihr dürft mich ruhig grössenwahnsinnig nennen: Versuch macht klug!!!

Stichwörter:

Über den Verfasser

Deine Meinung dazu: