Smoothie-Diät: Selbstversuch Tag 3 und 4

Ich trinke weite meine Smoothies und verstehe jetzt, was mit der Suchtgefahr gemeint ist. Diese Drinks sind wirklich super-lecker, aber davon muss man sich selbst überzeugen …

Unglaublich sind natürlich auch die Kombinationsmöglichkeiten – Langeweile kann hier gar nicht aufkommen.

Ich habe mich ja jetzt auf die grüne Variante spezialisiert und sehe ständig neue Möglichkeiten in meiner Küche und Umgebung. Gestern bin ich an einem Löwenzahn vorbei gelaufen, habe mich aber nicht so wirklich dran getraut. Unsere Zwiebeln in der Küche treiben aus …

Was bisher ein Grund war, sie wegzuwerfen, erscheint jetzt in einem völlig neuen Licht. In einem Park habe ich ein paar Walderdbeeren gesehen. Zwar schon eingetrocknet, aber das Grün sollte doch eigentlich verwendbar sein …

Wie verrückt das alles ist: Ich bin völlig abhängig von der Lebensmittel-Industrie! Ein Wort, dass irgendwie schon an sich paradox ist. Wie können „Lebensmittel“ zu „Industrie“ passen? Besonders befremdlich finde ich den Ausdruck „Fleischindustrie“.

Blöd, dass da auch noch ein Tier dranhängt! Wo man doch eigentlich nur das Fleisch braucht. Das Leben und die nicht verwertbaren Teilen sind irgendwie eine unangenehme Begleiterscheinung. Hier stimmt doch etwas nicht.

Als ich vor einigen Jahren Urlaub in Sri Lanka gemacht hatte, war eine Art Allee von Bananenbäumen gesäumt. Jeder konnte sich einfach Bananen nehmen.

Für mich als Europäer war dies nahezu unglaublich. Einfach Bananen vom Baum pflücken? Wem die wohl gehören? Ich war verwirrt. Bananen muss man im Geschäft kaufen – wo sollte es sie denn sonst geben und hier einfach kostenlos?

Und diese Jahrzehnte lange Gehirnwäsche führt auch dazu, dass man Essbares in der Umgebung, in der freien Natur, nicht als solches wahrnimmt.

Kann man das essen? Ist es vielleicht giftig? Hat möglicherweise ein Hund dort sein Bein gehoben? Ja, welches Drama wäre es, wenn ein Hund sich dort verewigt hätte, wenn doch viele Felder mit reichlich Gülle gedüngt werden.

Neulich habe ich gelesen, dass Giersch eine tolle Zutat für grüne Smoothies sein soll. Giersch? Wird ja wohl was Grünes aus der Natur sein. Aber wo gibt es den denn? Wie sieht der wohl aus? Und kann man alle Teile davon nutzen?

Ich bin ein Stadtkind – und komme mir jetzt irgend wie doof vor. Geht es Euch auch manchmal so?

Stichwörter:

Über den Verfasser

Deine Meinung dazu: