Appetit-Control von DM – Das gesunde Plus

Sommerzeit – Leidenszeit für Dicke?

Und wieder ist Sommer und ich bin mit meinem Gewicht nicht zufrieden. Dumm, aber im Frühling und Sommer lassen sich die vergangenen Sünden nicht mehr verbergen!

Die Alternativen: sich zu Tode schwitzen oder die unerwünschten Fettpolster öffentlich blosslegen. Und den anderen Frauen bewundernd (oder neidisch?) hinterherschauen, die jetzt natürlich ärmellose Topps und kurze Röcke zu recht geniessen…

Zu allem Überfluss soll ich dieses Jahr auch noch im Urlaub in megaheisse Gefilde fahren und – na, prima – meine zukünftigen “Schwiegereltern” nebst Brüdern und Ehefrauen kennenlernen.

Klasse: ich hab’ sowieso nix zum Anziehen (was sieht schon richtig Klasse aus, auf etlichen Speckrollen?) und werde ein ziemlich albernes Bild neben meinem superschlanken Freund abgeben. Der Urlaub soll im September stattfinden, ich hab’ also noch ein paar Wochen Galgenfrist.

Aber ich hab’ Hunger, Hunger, Hunger und bin zu Zeit nicht besonders motiviert, weil das Leben zur Zeit so wenig High-lights für mich vorgesehen hat. Frustfressen? Ja, ein bisschen schon.

Okay, lange Reder kurzer Sinn. Gestern stehe ich also im Drogeriemarkt, um mal zu sehen, ob hier nicht ein paar “Belohnungen” für mich parat stehen. Man gönnt sich ja sonst nix und der nebenan befindliche Supermarkt ist für meine Ziele eher kontraproduktiv.

Da fällt mein Blick auf Appetit-Control. Eigentlich lehne ich solche Produkte ab – im besten Fall machen sie keinen Sinn. Im schlechtesten Fall sind sie gesundheitsschädlich. Ganz zu schweigen von der Kompatibilität zu low-carb. Irgend eine Zuckerform ist gerne versteckt…

Die Werbebotschaft auf der Packung lautet:

Das gesunde Plus Appetit-Control ist ein natürliches Produkt, um Appetit, Heisshunger und übermässige Essgewohnheiten in den Griff zu bekommen. Es fördert das Sättigungsgefühl, reduziert den Hunger und kann dabei helfen, weniger zu essen und schneller abzunehmen.

In den Kapseln von Appetit-Control ist ein Extrat der Konjak-Wurzel enthalten. Die Pflanze ist im südostasiatischen Raum weit verbreitet und findet in der gesunden Ernährung ihre Verwendung. Der spezielle Ballaststoffkomplex der Konjak-Wurzel hat eine hohe Quellkapazität. Nach der Einnahme lösen sich die Kapseln im Magen auf und quellen in Verbindung mit Wasser oder anderer Flüssigkeit bis auf das 50-fache ihrer ursprünglichen Grösse auf. Klinische Studien haben ergeben, dass dadurch ein angenehmes Sättigungsgefühl gefördert wird und die Kapsel helfen, weniger zu essen und Kalorien einzusparen… der Wirkstoff wird nicht vom Körper aufgenommen oder verstoffwechselt und wird unverdaut auf natürliche Weise vom Körper ausgeschieden.

Na gut, wenn das Zeug nicht verstoffwechselt wird,  dann sollte es auch keine Probleme bei einer low-carb-Ernährung geben. Heute morgen hab’  ich mir mal die ersten 3 Kapseln einverleibt und werde sehen, wie sich das anfühlt…


Leave a Reply