30 Tage Smoothie-Diät sind vorbei!

Mein Fazit: Smoothies sind eine geniale „Erfindung“, die durch ihre Einfachheit und den hohen Ernährungswert bestechen. Zudem sind sie schnell und kostengünstig zuzubereiten.

Was mich immer wieder wundert: Warum ist da eigentlich niemand früher darauf gekommen?

Als Diät-Maßnahme eignen sich Smoothies eher weniger – zumindest, wenn man nicht die restliche Ernährung umstellt. Smoothies rein und abnehmen? Das funktioniert so leider nicht.

Was mir allerdings passiert ist: Ich bin unbeabsichtigt auf einem Rohkost-Trip gelandet! Das liegt vermutlich auch an der flüssigen Zubereitung von Obst und Gemüse. Durch das „Schlürfen“ der Drinks, eröffnen sich auf der Zunge ganz andere Geschmackserlebnisse. Irgendwie kann man förmlich spüren, dass in rohen Lebensmitteln viel mehr enthalten ist, als in jeder Dosenfrucht oder gekochtem Gemüse. weiterlesen

Proteinpulver

Proteinpulver

Und es geht immer noch weiter mit den leckeren Smoothies! Allerdings ist die Sache nicht so spektakulär, dass es jeden Tag etwas zu schreiben gibt. Aber auch prima: Die Smoothie-Herstellung ist mir bereits in Fleisch und Blut übergegangen …

Was ich ab heute gerne ändern möchte, ist ein bißchen Proteinpulver in die Smoothies zu mixen. Denn sie machen wirklich richtig satt, aber die Sättigung hält nicht all zu lange an. Jetzt steht man eben vor der Entscheidung: Mehr Fett oder mehr Eiweiß?

Das ist natürlich wieder einmal Glaubenssache. In Gemüse und Nüssen sollen genug Proteine enthalten sein. Und überhaupt ernähren wir uns zu eiweißreich. Die andere Fraktion behauptet, Eiweiß bzw. Aminosäuren sind unerlässlich und das Wichtigste überhaupt!

Mehr Fett? Als Low-Carber habe ich nicht wirklich Angst vor Fett, allerdings wären an und in meinem Körper genug Vorräte enthalten. 😉

Wie dem auch sei: Mein heutiger grüner Smoothie mit Heidelbeeren, Bio-Ruccola, ein paar Nori-Algen und Salatgurke schmeckt auch mit ein paar Esslöffeln Eiweißpulver sehr lecker …

Killer-S

Ja, jetzt ist es passiert: mit ist das Grünzeug ausgegangen!

Es ist Sonntag und ich weiß nicht, wo man Salat her bekommen könnte. Ich habe vor einigen Tagen einmal kurz darüber nachgedacht: Nachts oder am Wochenende bekommt man doch wirklich alles an der Tankstelle oder im Schnellimbiss. Aber richtige Lebensmittel gibt es nicht zu kaufen. Ja, vielleicht abgepackte Äpfel an der Autobahnraststätte. Nur wollte ich jetzt nicht auf die A9 brettern, weil mir der Salat ausgegangen ist … 😉 weiterlesen