Ich beneide Euch, liebe Langzeitfaster, Magermodels, Asketen
Ich für meinen Teil habe einfach nur Hunger, Hunger, Hunger. Nach 48 Stunden fasten sollte der Hunger aufhören. Hab‘ ich schon öfter getestet, klappt bei mir aber nicht. Und wenn ich 5 Tage nichts esse, knurrt mein Magen um so lauter. Aber ich hab’s ja immer schon geahnt: ich bin einfach anders als andere…;-) weiterlesen

Mann, jetzt kann ich ja nirgens mehr was essen! Überall Kohlenhydrate drin!

Irgendwann merkt jeder low carber, dass wir anscheinend in einer Welt voll Zucker und Stärke leben. Sogar in der Wurst sind sie drin und auch in offenbar harmlosem Kaffeemehl. Denn es gibt jetzt tatsächlich eine neue Sorte Röstkaffee eines namhaften Herstellers. Stehen ganz unscheinbar und sogar mit Aktionspreis auf einer Europalette. Die Packungen sehen aus, wie der übliche Kaffee von D…, T…., E…. – viereckig, Vakuumverpackung. Aber wenn man da mal schnell zugreift, hat man schon eine Packung mit Karamell im Einkaufswagen.
Okay, was mache ich jetzt, wenn ich unterwegs bin und mich der kleine – oder grössere – Hunger plagt?
Nicht verzweifeln, denn mit ein bisschen Übung geht das schon!
In der Metzgerei: eine Scheibe warmen Leberkäse, evtl. mit Senf oder eine Scheibe Braten aus der Wärmetheke
An der Dönerbude: einfach einen Dönerteller mit viel Salat
Bei McD. oder Burger King: knusprige Chickenwings, gerne mit einem Salat und einer Coke
Im Kino: Nicht wirklich KH-frei, aber da man ja selten jeden Tag in einen Film geht, einfach eine Packung Erdnüsse. Muss man wahrscheinlich selber mitbringen: Schweineschwartenchips oder Schweinekrusten. Absolut kohlenhydratfei und machen richtig satt
An der Imbissbude: einfach Bratwurst pur mit Senf
Bei Nordsee: ein leckeres Stück Räucherfisch pur oder ein kleines Schüsselchen Shrimps-Salat
Bei Kentucky Fried Chicken: Hühnerbeine, aber immer ohne Panade

Also, nicht verzweifeln, es lassen sich Alternativen finden! Am Besten ist es natürlich, darauf zu achten, genug eigenen Proviant dabei zu haben: Landjäger, hartgekochte Eier, Mandeln, ein Stück Parmesan und, und, und… Denn nichts ist einer kohlenhydratarmen Ernährung so abträglich, wie Hunger. Denn wenn dann der Anblick von leckeren Gebäckstücken und der Geruch frischer Pizzaecken lockt, braucht es schon eine Menge Disziplin, um den guten Vorsätzen treu zu bleiben 😉